Die Elternvertretung / das Kuratorium stellt sich vor

Wir sind engagierte Eltern, die von der Kita-Leitung und dem Träger unterstützt werden. Unser Ziel ist es, uns aktiv am Krippengeschehen zu beteiligen.

Zu unseren Aufgaben gehören:

Auszug aus dem Kinderförderungsgesetz (KiFöG LSA); § 19 Absatz 3

Das Kuratorium soll den Träger beraten und ist von ihm vor grundsätzlichen Entscheidungen zu beteiligen. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere

  1. die Beratung der Grundsätze für die Erziehungs- und Bildungsarbeit,
  2. die Beratung bei einem möglichen Wechsel des Trägers der Einrichtung,
  3. die Beratung über die Teilnahme der Tageseinrichtung an Modellprojekten,
  4. die Beratung der Grundsätze für die Aufnahme von Kindern in die Tageseinrichtung,
  5. die Anhörung zu Festlegungen der baulichen Beschaffenheit sowie räumlichen und sächlichen Ausstattung,
  6. die Unterstützung der Bemühungen des Trägers um eine ausreichende und qualifizierte personelle Besetzung,
  7. die Beratung im Rahmen des Anhörungsverfahrens zu den Kostenbeiträgen,
  8. die Beteiligung im Verfahren zur Beantragung von Ausnahmegenehmigungen und
  9. die Information der Eltern.

Die Zustimmung des Kuratoriums ist erforderlich

  1. zur Änderung der Konzeption,
  2. zur Festlegung von Öffnungs- und Schließzeiten,
  3. zur Festlegung, ob die gesundheitliche Eignung eines Kindes nach einer Erkrankung durch eine ärztliche Bescheinigung nachzuweisen ist,
  4. zur Änderung der Art oder des Umfangs der Verpflegung oder zum Wechsel des Anbieters.

Wir sind auch Vermittler bzw. Sprachrohr zwischen Eltern, pädagogischem Fachpersonal und Träger. Wir unterstützen das Team bei verschiedenen Anlässen und Feiern.

Eine wirkungsvolle Elternvertretung lebt von kreativer und tatkräftiger Unterstützung.

Bitte wenden Sie sich gerne jederzeit mit Wünschen, Anregungen usw. direkt an uns.

Ansprechpartner sind:
>Frau Scherneck
>Frau Thalmann
>Frau Spittel (Trägervertreterin)
>Frau Lißon (Leiterin)